Imageförderung

Heutzutage ist das Image, welches eine Firma innehat, maßgeblich an deren Erfolg und Marktanteil beteiligt. Fast alle namenhaften Firmen beschäftigen firmenexterne Imageberater, um sich in der Öffentlichkeit in einem möglichst vorteilhaften Licht zu präsentieren.

ImageförderungEines der besten Beispiele für einen äußerst lukrativen Imagewechse mit Hilfe geschickter Werbestrategien ist ein ganz bestimmter Kräuterlikör.

Vor wenigen Jahren noch als verstaubtes “Altherrengetränk” verschrien, erlebte es durch den gelungenen Imagewandel einen regelrechten Boom und erlangte schnell den Status eines Kultgetränks. Auf keiner Veranstaltung darf dieser Kräuterlikör fehlen und auch dessen Werbeartikel sind omnipresent. Diese Werbeartikel haben sich zu regelrechten Fan- und Kultartikeln gemausert.

Wie man am oben genannten Beispiel sieht, sind gerade auch und im Besonderen Öko Werbeartikel ein äußerst einfaches und dennoch effektives Mittel die Aufmerksamkeit bestimmter Zielgruppen auf die Firma oder ein zu bewerbendes Produkt zu lenken und so die Marktposition zu sichern oder gar zu verbessern.

Je nach Auswahl des Öko Werbeartikels hat die Firma die Möglichkeit die unterschiedlichsten Zielgruppen über verschieden Zeiträume anzusprechen und deren Aufmerksamkeit so immer wieder auf das Produkt zu lenken. Um so öfter das Produkt mit Hilfe des ökologischen Werbeartikels in das Bewusstsein der Zielgruppe gerufen wird, umso besser.

Diese Öko Werbemittel lassen sich grob in zwei Kategorien aufteilen: im Alltag nützliche Gegenstände und in Artikel die die Aufmerksamkeit durch ihre Originalität auf sich ziehen. Beide Öko Werbeartikel übersteigen in ihrem Gewinn den finanziellen Voraufwand fast immer, wenn eine gut ausgeklügelte und passende Strategie dahinter steckt. Sie sind also für jede Firma eine lohnende Investition.